Das Atelier im Jahr 2007

Der Handabrieb bleibt auch in diesem Jahr Aufgabe. Eine alte Dame, einst Lehrerin für Kunst und Biologie, nimmt Kontakt auf. Sie hatte während der frühen Nachkriegsjahre studiert und seinerzeit Holzstiche angefertigt, von denen sie wegen des Papiermangels nur jeweils die Exemplare zum Abgeben gedruckt hatte, aber keine für sich selbst. Nun möchte sie die Motive in Auflage drucken, kann das …

Das Atelier im Jahr 2006

An der Bibliothek von Alexandria in Ägypten findet die Zweite Internationale Biennale für das Künstlerbuch statt. Mein Werk „MenschenWürdeRechte“ wird akzeptiert und in den Bestand der Bibliothek aufgenommen. Auf einer traumhaften Reise in den atemberaubenden wilden Norden von Schottland im Sommer entdecken wir die erstaunliche „Carrbridge“, eine alte Steinbrücke die nächstes Jahr eines der Motive für Linolätzungen sein wird. Und …

Das Atelier im Jahr 2005

Eine Verlagsdruckerei in Schorndorf trennt sich von Setzregalen und Schriften, um Platz zu schaffen für eine moderne Druckmaschine. Nun wird es langsam auch in den neuen Räumen eng. Ich messe aus, und: ja, mit etwas umräumen kriegen wir das hin. Zwei Mitarbeiter der Druckerei bringen die 8 Regale in einem LKW mit Hebebühne. Ein traumhafter Luxus, denn mit dem dicken …

Von Strohpappe und Spinnenpergamin

Papier ist ein außergewöhnlich vielseitiges Material. Hergestellt wird es klassischerweise aus Pflanzenfasern. Von unseren heimischen Pflanzen eignen sich Lein, Hanf, Brennesseln und Zellulose aus Holzschliff. Auch aus Spargelschalen lässt sich Papier herstellen und aus Stroh. Anderswo auf der Welt werden andere Fasermaterialien verwendet. Das Prinzip bleibt sich gleich: die Fasern legen sich beim Schöpfvorgang aneinander und ergeben eine Matte, mal …

Das Atelier im Jahr 2004

Ab Februar zieht das Atelier von Ebersbach/Fils nach Wäschenbeuren. Wir denken, das ist ein großer Umzug, aber der in 2016 wird ganz andere Dimensionen haben. Die Firma Simmel, die die KORREX-Andruckpressen einst produziert hat, stellt den Kontakt her zu einem ihrer früheren Mitarbeiter. Er ist schon in Rente aber gerne bereit, uns beim Umziehen der KORREX zu helfen. Als er …

Wie Stoffe zu Bucheinbänden werden

In meiner Kindheit sind hie und da kleine Kästchen, Behältnisse aufgetaucht, die eine besondere Faszination auf mich hatten. Sie enthielten zarte Fächer mit Tuschemalerei oder hölzerne Ess-Stäbchen oder kleine, aus Jade geschnitzte Tierfiguren. Es waren Kästchen aus Fernost, vielleicht aus China oder auch Japan, bezogen mit schimmerndem Brokat, die Deckel oft auch gepolstert, manche sogar mit kleinen Knebelverschlüssen aus Elfenbein. …

Das Atelier im Jahr 2003

Im Sommer fahren wir nach Mosbach zu Karl Kretschmer. Er zieht mit seinem Betrieb um und gibt daher Restposten aus seinen Papierbeständen ab. Ich übernehme eine Reihe von Qualitäten, die über die Jahre für viele schöne Projekte Verwendung finden werden. Karl füllt am Ende unseren Kofferraum auf mit einem namenlosen, faszinierenden Papier, mit dem ich auch nach 20 Jahren noch …

Der Setzer ist ein Gärtner

und Typographie ist Interpretation. Der Gärtner setzt Gehölze, Stauden und Sommerblumen an bestimmte Stellen im Gelände, er weist ihnen ihren Platz zu, auf dass sie im Lauf des Jahres ihre Wirkung entfalten können. Er lässt einen strengen Garten entstehen mit geraden Fluchten, oder einen romantischen mit verwunschenen Ecken. Er schafft eine funktionale Fläche, die sich jäten lässt und Obst und …

Das Atelier im Jahr 2002

Das Schriftgießen bei Heiner Buser in Nördlingen geht auch dieses Jahr weiter. Daneben können auch weitere gebrauchte Schriften angeschafft werden, darunter die Reporter, eine Pinselschrift, die Amati und mehr von der Mistral. Sie ist eine außergewöhnliche Schreibschrift. Die Lettern, vor allem der Kleinbuchstaben, sind auf dem Kegel sehr schwer zu erkennen. Für den Schriftsetzer stehen beim Handsatz die Lettern nicht …

9. Biennale Buchkunst Weimar

Termin vormerken! Die 9. Biennale Buchkunst Weimar öffnet von 6. bis 8. Dezember 2024 im Seminargebäude im Congresscentrum Neue Weimarhalle in Weimar Der gute alte Shakespeare wird sich wieder in seinen dicken Wintermantel gehüllt haben, aber all die vielen schönen Künstlerbücher und Originalgraphiken werden in der Ausstellung zu sehen sein! Und The Fork and Broom Press wird alle neuen Werke …